Philipp Nathanael Stubbs

Notizen


Leserbefragung und gratis eBook

Für wen schreibe ich? Das ist eine Frage, die sich jeder Autor stellt. Sind meine Leser so wie ich - mittelalt, MINT-affin und nerdig? Oder das komplette Gegenteil? Das möchte ich herausfinden. Ich bin neugierig darauf, vor allem, um mich in meinen zukünftigen Büchern besser meine Leser einstellen zu können. Und als Dankeschön gibt es mein Buch Die mechanische Braut geschenkt.

Rodderik & Storm 2: Die verlorene Welt - die Erstfassung ist fertig!

Nach knapp 10 Monaten Schreibzeit - für mich ein persönlicher Rekord - ist die Fortsetzung von Imperium der Puppen fertig: Die verlorene Welt. Graham und Miranda müssen sich als Unternehmer durchschlagen, nachdem Königin Viktoria den Adelstitel nebst Vermögen einkassiert hat. Aber Miranda wäre nicht Miranda, wenn sie sich in dieser Situation nicht zu helfen müsste. Und Graham wäre nicht Graham, wenn ihm auf dem Weg zum Erfolg nicht das blanke Chaos folgen würde. Und ein paar Velociraptoren.

Fertig geschrieben heißt aber noch nicht druckreif: Ein paar Überarbeitungsrunden müssen noch gedreht werden. Und natürlich werden meine Testleser auch noch das eine oder andere Wort zu sagen haben. Apropos Testleser: Bist du neugierig geworden und möchtest die Geschichte vor allen anderen lesen? Dann schick mir eine kurze Mail! hallo@PhilippNathanaelStubs.de

Wahl auf die Skoutz Shortlist vom 16.08.2020 bis zum 30.08.2020

Vom 16.08.2020 bis zum 30.08.2020 läuft die Wahl der Titel, die es auf die Shortlist zum Skoutz-Leseraward 2020 schaffen. Ob es Das Imperium der Puppen schafft, hängt zur Hälfte von der Jury ab, zur anderen Hälfte von den abgegebenen Leserstimmen. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn du mir deine Stimme gibst. Die abgefragte eMail-Adresse dient nur dazu, Doppelabstimmungen zu verhindern. Zur Abstimmung Skoutz-Shortlist 2020

Zu Besuch bei Philipp Nathanael Stubbs

Wer ist der Typ hinter den Büchern? Die Frage haben sich die Skoutze gestellt und mich in meiner Schreibkammer besucht. Das Interview gibt es hier zu lesen: Zu Besuch bei Philipp Nathanael Stubbs

Das Imperium der Puppen steht auf der Midlist des Skoutz-Award 2020!

Skoutz Award 2020 - Midlist Badge

Natürlich sind alle Preise schön - aber für einen Leserpreis nominiert zu sein, ist etwas ganz Besonderes! Hier wird das Buch der Skoutz-Community vorgestellt: Das Imperium der Puppen – Wendungsreiches Steampunk-Abenteuer von Philipp N. Stubbs

Tolino Select: Das Imperium der Puppen gehört im Januar 2020 dazu

Das schreibt die tolino-select Redaktion:

Steampunk-Fans, aufgepasst: jetzt wird es richtig spannend! Lassen Sie sich von Philipp Nathanael Stubbs nicht nur in die faszinierende Welt des Steampunks, sondern auch in das viktorianische Zeitalter entführen. Neben einer ausgeklügelten, fantastischen Storyline beeindrucken insbesondere die schrägen Charaktere, die sich schnell in das Herz jedes Genre-Fans schleichen werden. Die unvorhersehbaren Wendungen sorgen für durchgehenden Nervenkitzel und der erfrischende Humor des Autors für eine ausgezeichnete Unterhaltung, die Lust auf mehr macht. Ein phänomenaler Pageturner, den Sie sich nicht entgehen lassen dürfen! Graham steckt in einem ziemlichen Schlamassel: nicht nur, dass er einen Fehler ausbügeln muss, den er 150 Jahre vor seiner Geburt begangen hat, seine Angeberei in einem Pub zwingt ihn auch noch zu einer überstürzten Flucht in eine andere Welt. Hier arbeitet Miranda an einer außergewöhnlichen Erfindung: eine neue Generation perfekter, mechanischer Menschen. Doch Grahams Erscheinen ändert alles…

Über mich


Wer bin ich überhaupt? Nun, ich bin ein äußerst gutaussehender Mittvierziger, ausgesprochen nett, aber auch sehr schüchtern. Nach Jobs als Banker, Journalist und Zeitungsbote habe ich in England Informatik studiert und aus dem Vereinigten Königreich nebst Abschluss meine Vorliebe für Understatement und britischen Humor nach Leipzig zurückgebracht. Heute schreibe ich tagsüber Computerprogramme und nachts Bücher. Mein Ziel ist es, der erste Steampunk-Autor zu werden, der den Literaturnobelpreis bekommt. Den ich dann natürlich ablehne. Verdammte Schüchternheit!

Sind damit alle Fragen beantwortet? Falls nicht, einfach den Knopf hier unten drücken (oder an hallo@PhilippNathanaelStubbs.de schreiben)!

Bücher


Die mechanische Braut

Eine Steampunk-Geschichte. Ohne Romantik, aber mit Humor. Und Dampf.

Es ist ein Angebot, dass man nicht ablehnen kann. Nicht, wenn man beim Bäcker seine Brötchen bezahlen möchte. Und wenn man am nächsten Morgen nicht tot aufwachen will. Die eigene Tochter mit dem Sohn des mächtigsten Mannes des britischen Empires zu verheiraten klingt nach einem wahr gewordenen Traum. Doch der Tinkerer Ludgar van Storm weiß, dass der Preis für manche Träume zu hoch ist.

Die mechanische Braut ist die Vorgeschichte zu Imperium der Puppen (keine Angst, die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden).

Das eBook gibt es für Teilnehmer meiner Leserbefragung.

Hinweis: Der Link führt zu einem Google-Formular. Die zugehörige Datenschutzerklärung ist auf der Formular-Seite verlinkt.

Das Imperium Der Puppen

Den Knopf in seiner Hand zu drücken, würde das Ende der Welt bedeuten. Nun, es ist nicht seine Welt. Und bevor jemand kommt, der sich mit sowas gar nicht auskennt…

Künstliche Intelligenz im viktorianischen England? Irgendwie ist Graham dafür verantwortlich. Nicht für die Mechanisatoren, die von echten Menschen kaum zu unterscheiden sind, sondern dafür, dass deren künstliche Intelligenz es für eine gute Idee hält, die Menschheit auszurotten.

Davon ahnt er natürlich nichts, als er 150 Jahre später geboren wird. Und auch die ersten dreißig Jahre des Business Analytikers (Sie wissen schon: Gut mit Mathe, schlecht mit Menschen) verlaufen relativ ereignislos. Das ändert sich schlagartig, als er - von einer Gruppe Schläger verfolgt - durch eine uralte Tür stolpert, die da vor einer Minute noch gar nicht war und sich in einem London wiederfindet, das es seit anderthalb Jahrhunderten nicht mehr geben dürfte. Als dann noch sein bester Freund versucht, ihn umzubringen und er im ehrlichen Zweikampf von einer Kakerlake besiegt wird, weiß Graham: Dieser Ort und diese Zeit sind nichts für ihn.

Nur: Wenn er den Knopf drückt, verschwindet auch Miranda van Storm aus seinem Leben. Und das allein garantiert im Moment die Existenz dieser Welt.

Die Mausetür (Weird Tales 1)

Coraline trifft Nussknacker

Dass die Brüder Ben und Finn weder Neil Gaimans Buch kennen, noch das Ballett von Tschaikowsky je gesehen haben, hält diese Geschichte nicht davon ab, sie durch eine geheimnisvolle Tür in einem alten, halb verfallenen Haus zu schicken, auf deren anderen Seite zumindest Finn plötzlich alles aus einer anderen Perspektive sieht.

Denn dann wird die von Ben sehnlichst als Haustier gewünschte Katze zu einer Killerbestie und die Zeit, um alles wieder zurückzudrehen, viel zu schnell knapp, wenn man statt Händen und Füßen nur noch Mäusepfötchen hat.

Darga und die Schreksen (Weird Tales 2)

Pilzesammeln macht Spaß. Außer man ist ein Pilz.

Das Leben im Wald könnte so toll sein — wenn man nicht wie Darga erstens: noch nicht erwachsen ist und zweitens: auf seinen kleinen Bruder aufpassen muss.

Doch als Zausel plötzlich verschwindet, bedeutet das nicht nur Ärger mit den Eltern, sondern auch, dass die Schreksen in den Wald gekommen sind! Grauenhafte, legendäre Monster, die alles aus dem Wald heraus reißen, was ihnen in den Weg kommt, und in ihre Festung jenseits des Steinernen Meeres schleppen.

Darga bleibt keine Wahl: sie muss die Schreksen finden und sie besiegen. Denn nur so kann sie den drohenden Höhlenarrest für den Verlust eines kleinen (und nervenden!) Bruders verhindern…

Kontakt


Twitter, Facebook, Instagram, Pinterest - auf den üblichen Social Media Plattformen findet man mich nicht (mehr).

Warum? Weil die zu oberflächlich sind und mir wenige, echte Kontakte mehr bedeuten als hunderttausende Follower (Obwohl vom Marketing-Standpunkt aus der umgekehrte Fall empfohlen wird).

Dagegen hänge ich an etwas sehr altmodischen: eMail-Freundschaften. Das ist sowas wie Brieffreundschaften, bloß ohne Totholz.

Hast du eine Frage zu einer meiner Geschichten? Oder soll ich eine neue schreiben? Schreibst du selbst? Darüber unterhalte ich mich gern mit dir. Oder willst du einfach nur eine Info, wann das nächste Buch rauskommt? Kein Problem! Ein paar nette Worte und ich kümmere mich darum. Der blaue Knopf öffnet das eMail-Programm. Ich freue mich auf deine Mail!